Skip to main content
  • BriseSoleil 100 Sonnenschutz - Community centre Breitenwang Community Centre befindet sich in Breitenwang, Österreich
  • BriseSoleil 100 Sonnenschutz - Community centre Breitenwang Community Centre befindet sich in Breitenwang, Österreich
  • BriseSoleil 100 Sonnenschutz - Community centre Breitenwang Community Centre befindet sich in Breitenwang, Österreich
  • BriseSoleil 100 Sonnenschutz - Community centre Breitenwang Community Centre befindet sich in Breitenwang, Österreich
  • Barbist Architektur

Breitenwang Community Centre

Breitenwang - Österreich

Im österreichischen Breitenwang – einem Ort, der zum nördlichen Tirol gehört – wurde im Juli 2010 ein neues Gemeindezentrum eingeweiht. Eine Bank war Bauherrin, und die Gemeinde ist bis auf Weiteres in das Gebäude eingemietet, um lokal relevante Einrichtungen unter einem Dach zu vereinen. Davon profitieren vor allem die Bürger, denn es fallen keine mühseligen Wege mehr zwischen Bürgerbüro, Bücherei und Arztpraxen an. Diese Institutionen finden sich in Breitenwang jetzt zusammengefasst und um Wohnungen erweitert in einem schönen Neubau.

BriseSoleil 100 Sonnenschutz - Community centre Breitenwang Community Centre befindet sich in Breitenwang, Österreich

Ein einfaches Steuerungssystem ermöglicht sowohl die automatische als auch manuelle Be dienung der Lamellen, damit an jedem Arbeitsplatz absoluter Komfort garantiert ist

Vor der eindrucksvollen Alpensilhouette bietet das von Barbist Architektur entworfene Gemeindezentrum zudem einen öffentlichen Raum, der mit der traditionellen „Mitte“, die von der Kirche gebildet wird, nicht konkurriert. Vielmehr ergänzt er den Ort um eine säkulare Mitte, die Breitenwang auch einen großzügig dimensionierten, vielfältig zu nutzenden Freiraum beschert. Holz, Stein und Lamellen in den Farben des Gemeindewappens sind auf den Alpenort und auf die Topographie Breitenwangs bezogen.

Bemerkenswert ist die energetische Konzeption des Gebäudes, die den Mitarbeitern vor allem im Erdgeschoss eine ungewohnte Form des Komforts bietet. Die Transparenz des Erdgeschosses wird nicht etwa durch kühle Fensterzonen oder von der Sonne aufgeheizte Innenräume erkauft. Dreifachverglasung verhindert das Gefühl, dass die Innenseite – das Glas – eine kalte Oberfläche hat; sie fühlt sich zimmerwarm an. Insgesamt 54 vertikal angeordnete Lamellen aus pulverbeschichtetem Aluminium sorgen vor der Fassade für Behaglichkeit im Innenraum. 2,80 Meter hoch, 70 cm breit und bikonvex geformt, wurden diese Lamellen (Reynaers Brise Soleil 100) nach den Vorgaben der Architekten gefertigt. Als Sonnenschutz, Blendschutz, Tageslichtlenkung und Einbruchschutz vereinen die Lamellen mehrere Funktionen. Bemerkenswert dabei ist, dass Automatisierung und individuelle Steuerung kombiniert sind und damit die Behaglichkeit an den Arbeitsplätzen optimiert werden konnte. Ein Steuerungssystem macht‘s möglich: Zu jeder Jahres- und Tageszeit, bei allen unterschiedlichen Außenbedingungen ermittelt das System das optimale Verhältnis von Wärmeregulierung, Beschattung, Lichtlenkung und Lichteinfall. Mit 12 Motoren werden die Lamellen also nicht einfachden Sonnenständen nachgestellt, sondern so positioniert, dass in den Innenräume wärme- und lichttechnisch optimale Bedingungen herrschen. Jede Veränderung im Außenraum wird von einer Wettersensorik erfasst; davon abhängig ermittelt die Software die beste Lamellenposition, ohne dass sich irgendein Techniker darum kümmern müsste. Diesen Komfort wissen die Gemeindemitarbeiter zu schätzen, zumal sie grundsätzlich die Lamellenposition auch manuell ändern können. Nach einer Stunde wird dann die automatische Steuerung wieder aktiv. Am Wochenende wird die Hülle ganz geschlossen, was auch der Sicherheit zugute kommt. Die Tageslichtlenkung trägt maßgeblich zur angenehmen Atmosphäre an den Arbeitsplätze und halböffentlichen Räumen bei.

BriseSoleil 100 Sonnenschutz - Community centre Breitenwang Community Centre befindet sich in Breitenwang, Österreich

Der öffentliche Bereich im Abendlicht

Eine Hightech-Konstruktion, die zunächst energetisch motiviert ist – dazu gehören auch Wärmerückgewinnung und Lüftungsanlage –, ge- rät rasch in den Verdacht, den Komfort, die Behaglichkeit im Innenraum nicht ausreichend gewährleisten zu können. In Breitenwang wird das Gegenteil bewiesen: Von der vollautomatischen Steuerung der Lamellenanlage und deren Integration in Lüftungsund Heizanlage profitieren die Mitarbeiter wie von einem „Sorglospaket“. Darüber hinaus wurde das gesamte Konzept Brise-Soleil von der Planung über die Herstellung bis hin zur Montage der Lamellen von Reynaers Aluminium übernommen, sodass ein einziger Lieferant die gesamte Durchführung ganz praktisch aus einer Hand anbieten konnte.

benutzt Reynaers Systeme

Involved stakeholders

Architekt

  • Barbist Architektur

Verarbeiter

  • Reynaers AG

Fotograf

  • Barbist Architektur

Andere Interessenvertreter

  • Barbist Architektur (Generalunternehmer)
  • Raiffeisenbank Reutte (Investors)